Login

Die Termine für das Jahr 2017 finden Sie unter "Aktivitäten/Termine". Sollte Ihr für Haby wichtiger Termin fehlen, sagen Sie kurz der Bürgermeisterin Bescheid...

Die Beschreibung des Wappens der Gemeinde Haby lautet wie folgt:

Unter grünem Schildhaupt, darin drei silberne Hufeisen mit nach unten gekehrten Stollen, in Silber drei fächerförmig gestellte, an ihren Enden gekreuzte grüne Stängel der Windrose, von denen der mittlere zwei rote Hagebutten, die beiden äußeren jeweils fünf grüne Blätter tragen.

Die Entstehung des Wappens:

Der Ort Haby ist ein altes Bauerndorf. Darauf verweisen die drei Hufeisen im Schildhaupt in doppelter Weise: durch das Pferd, das mit ihnen beschlagen wird, auf die Feldbewirtschaftung und durch sich selbst auf den Schmied als Beispiel ländlichen Gewerbes.

Obwohl sprachwissenschaftlich anfechtbar, wird der Name des Ortes vom 'Hagedorn', d.h. der Wildrose abgeleitet, deren Früchte man volkstümlich als Hagebutte bezeichnet. Die Wildrose ist in der Feldmark von Haby allenthalben vertreten, so dass sie als natürliches Symbol der Landwirtschaft im Gemeindegebiet gelten kann.

Der Schilksee und insbesondere der Wittensee unweit des Ortes finden sich in der silbernen Schildfarbe wieder.


Quelle:

Reißmann, Martin: Die Wappen der Städte, Kreise, Ämter und Gemeinden in Schleswig-Holstein / bearb. von Martin Reißmann unter Mitwirkung von Uta Heß - Husum : Husum ; Landesarchiv Schleswig-Holstein, 1997 (Veröffentlichungen des Schleswig-Holsteinischen Landesarchivs ; 49) ISBN 3-88042-815-8 (Husum) ISBN 3-931292-49-5 (Landesarchiv Schleswig-Holstein)